Sigma 35mm f/1.4 - ein kurzer Bericht

March 10, 2013  •  2 Kommentare

Es gab Zuwachs in der Fototasche!

Es wird ständig heruntergebetet: "Das 50er ist ein Muss, das darf in keinem Fotorucksack fehlen!"

Ich hab es nie verstanden.

Obwohl das Nikkor AF-D 50 f/1.4 in meiner Fototasche seinen Platz gefunden hat, bin ich mit dieser Brennweite an einer Kleinbildkamera nie wirklich warm geworden.
Ich könnte noch nicht einmal sagen ob es mir zu weit oder zu nah wäre, meistens passt es für mich einfach nicht.

Nun bin ich kürzlich über das Sigma 35mm f/1.4 gestolpert.
Das Internet war voll von Lobeshymnen, ein "rattenscharfes Teil" soll es sein, so gut wie keine CA (=Chromatische Aberrationen), also die Farbsäume an Kontrastkanten, haben und auch von der Haptik her ein echter Kracher sein.

Eine kurze Recherche auf der Sigma-Website sollte mir Gewissheit geben, Sigma hat da wohl etwas richtig gutes rausgehauen.

Eigentlich wollte ich mir keine Fremdherstellerobjektive mehr an die Kamera flanschen, ich hatte da einfach meine Erfahrungen gesammelt. Doch nun war ich wirklich gespannt.

Sigma gibt an eine neue hochwertige Objektivreihe an den Start gebracht zuhaben. Der Objektivkorpus besteht z.T aus Metall die Objektive haben allesamt eine neue Rechnung erhalten.

Also hab ich dem 35mm Objektiv eine Chance gegeben.

35mm? Wirklich?

Ja! Ich finde es eine richtig geniale Brennweite. Anders als beim 50mm komm ich damit einfach besser klar.

Das Objektiv kann sogar Portraits, auf denen ist dann einfach mehr Umgebung drauf, das mag ich!
Die Blende 1.4 schafft es trotzdem den Hintergrund nicht zu dominant erscheinen zu lassen, das Bokeh ist absolut in Ordnung.

Mein Exemplar ist auch frei von jeglichen Sigma-typischen optischen Problemen wie z.B. Dezentrierung. Auf den ersten Blick ein gutes Exemplar.

Auch der zweite Blick konnte mich überzeugen. Ich habe keine Freude daran Buchrücken etc. zu fotografieren oder in sonstiger Weise ein Objektiv zu testen, deshalb bin ich einfach einige Tage mit der Linse umhergestreift und habe ein paar der Aufnahmen im Anschluß genauer unter die Lupe genommen. Ich kann wirklich nicht klagen!

Zusammen mit dem 50er und dem 85er ist das nun eine wirklich gute Kombination um mal mit leichtem Gepäck unterwegs zu sein.

Klar, das AF-S 24-70 f/2.8 deckt fast den selben Brennweitenbereich ab, aber es hat nun mal keine Blende 1.4! ;)

 

Tiefenschärfe Selbst bei 35mm ein relativ knapper Schärfebereich. Die Unschärfe angenehm. Golden

GegenlichtGegenlichtGegenlichtsituation mit Sigma 35mm f/1.4

Gegenlicht scheint kein großes Problem darzustellen.

CA sind in der Tat auf erfreulich niedrigem Niveau, auch bei Offenblende!
RKF Noch keine Verzerrung in Gesichtern, dafür etwas mehr Umgebung auf Portraitfotos.

_ Viel drauf und trotzdem aus dem Bild "gelöst".

Naheinstellgrenze Sigma 35mm f/1.4

Die Naheinstellgrenze ist mit 30cm ganz passabel!


Kommentare

Hermann(nicht registriert)
Dein Artikel ist mir heute beim Surfen aufgefallen - toller interessanter Beitrag!

Da komme ich mit Sicherheit des öfteren vorbei auf Deinem Blog.

Ich werde Deinen Blog weiterempfehlen, vielen Dank für die Infos.

Schöne Grüße
Hermann
Alexander Kulla(nicht registriert)
Danke für Deinen Bericht! Scheint eine tolle Investition gewesen zu sein. Ich bin im Moment mit meinem 50er noch sehr zufrieden. Mal schauen wie lange. :-)


LG Alexander
Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...

Archiv
Januar Februar März April (1) Mai Juni Juli August September (1) Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August (1) September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember